Die Oper Stuttgart

Prickelnde Vorfreude

Ob bei einem schönen Dinner, einer besonderen Flasche Wein oder dem Besuch einer Veranstaltung: Es gibt ja kaum etwas Schöneres als die Vorfreude. Besonders häufig verspüre ich dieses Gefühl, wenn ich in mein Jackett schlüpfe, die Eintrittskarten im Revers, und an einem lauen Sommerabend zur Stuttgarter Oper schlendere.

Ballett und Oper sind hier unter einem ehrwürdigen und im besten Sinne majestätischen Prunkbau vereint. Breite Treppe, pompöse Säulen, der See glitzernd in der Abendstimmung, elegante Pracht wohin man blickt – viel schöner kann Stuttgart nicht werden. Kulturell hochwertiger auch nicht: Über den weltweit herausragenden Ruf von Reid Andersons Ballettcompagnie müssen keine Worte mehr verloren werden, auch das Opernensemble unter dem vielfach mit Preisen dekorierten Intendanten Jossi Wieler genießt Weltruhm. Zu einem richtigen Lieblingsplatz wird die Oper allerdings nicht durch Meriten wie diese. Oft sind es ja die kleinen Dinge, die zählen. Und hier erweist sich bei die Bar im Foyer als Zünglein an der Waage. Zunächst ein paar kleine Schnaubulierereien (sehr zu empfehlen: das »kleine Opern-Menü« mit einem Räucherlachs/Flusskrebse-Salat, süß-saurem Teriyaki-Rinderfilet, Avocado-Ricotta-Mousse und mehr) nebst einer schönen Flasche Kessler Hochgewächs für die Pause bestellt, dann mit einem Gläschen Champagner den Balkon im ersten Stock angesteuert und den Ausblick genossen. Stuttgart in der Abendstimmung, feine Roben und elegante Anzüge allenthalben, der prickelnde Schampus auf der Zunge und die kommende Vorstellung vor dem inneren Auge: So genussvoll kann Hochkultur sein! Und wenn danach auch noch ein Leckerbissen wie, ab Ende Mai, das Ballett »Endstation Sehnsucht« nach Tennessee Williams mit Sergej Prokofjew lockt, ist der Abend sowieso gelungen.

Und weil in den warmen Monaten zwischen Oper und Staatstheaer oft zusätzlich ein kleines Wägelchen der Kessler-Sektmanufaktur aufgebaut ist, lohnt sich auch ohne Eintrittskarten ein abendlicher Ausflug an den Eckensee. Schöner ist es aber natürlich mit der anschließenden Darbietung. Stuttgart ist schließlich nicht umsonst Kulturhauptstadt.


Oper Stuttgart
Oberer Schloßgarten 6
70173 Stuttgart
T +49 (0) 711 20320
www.oper-stuttgart.de