Johannes & Philipp Reibold

Pfälzer Talente

Weltenbummler mit Pfälzer Wurzeln

In Freinsheim verwurzelt, in der Welt zuhause: Johannes und Philipp Reibold überzeugen mit Charakter,
lässiger Art und viel weltoffenem Fingerspitzengefühl. Das Ergebnis: Echte Ausnahmeweine mit Überaschungseffekt.

DBdR_Reibolds_P5_5Kein Geheimnis: Freinsheim ist ein gutes Städtchen für Weinfreunde. Die Weingüter Rings und Krebs bekommen auch international große Aufmerksamkeit, die nächste Sensation steht längst in den Startlöchern. Aus unzähligen anderen Nachwuchshoffnungen hat sich in den letzten zwei Jahren insbesondere ein Name ganz nach vorn gespielt, hat statt großen Tönen lieber große Weine vorgelegt: Reibold. Die Brüder Johannes und Philipp, beide noch keine 30, sind Winzer, die man im Auge behalten muss – Geschwister, die gerade erst warmlaufen und das 1976 gegründete elterliche Weingut zu neuen Höhen und Ufern führen. Beide haben Werdegänge in renommierten Betrieben hinter sich, sind kühn in Bezug auf ihre Ideen, bodenständig, wo es drauf ankommt, weltoffen und trotzdem immer mit Pfälzer Leib und Seele dabei. Da kann es schon mal mit Rings- und Krebs-Kollegen eine ausgedehnte Wein-Rundreise durch die großen und kleinen Weingüter Kaliforniens geben, um zu schauen, wie es die dortigen Betriebe so machen, sogar nach Kroatien und Georgien hat es Johannes verschlagen. „Das ist das Wichtigste überhaupt“, meint er zu den vielen Weinreisen. „Neue Menschen kennenlernen, erleben, wie sie arbeiten – das ist essentiell.“ Abschauen käme den Reibolds natürlich nie in den Sinn. Ein gesunder Austausch, ein Transfer der Ideen steht jedoch auch bei ihnen für die Offenheit, die sie in ihre Weine fließen lassen, seit sie das elterliche Gut vor zwei Jahren übernommen haben.

Das schmeckt auch der Fachpresse. Erst kürzlich kürte das Sommelier-Magazin den beachtenswerten Weißburgunder »Reserve« mit 91 von 100 möglichen Punkten zum einem der besten weißen Burgunder Deutschlands, ebenso viele Punkte vergab die Weinwelt für ihren Chardonnay »Reserve«. Mit was? Mit Recht natürlich, beide überzeugen durch Raffinesse und Trinkspaß. Stolz sind Reibolds darauf, natürlich sind sie das. Antrieb verschafft ihnen jedoch etwas anderes: Die pure Lust am Wein, der Anspruch, jeden Jahrgang zu etwas ganz Besonderem reifen zu lassen. Solch exquisite Tropfen kommen natürlich aus einer richtigen Ausnahmelage: Der Freiluft-Arbeitsplatz der Reibolds ist der weithin gerühmte Freinsheimer Musikantenbuckel, dort hat sich das Weingut auch einen heimeligen Weinbergsgarten eingerichtet. Hier sitzen auch die beiden Brüder gern mal bei einer Flasche ihres eigenen Weins. Einen Liebling haben sie übrigens nicht. „Uns schmecken alle“, lacht Johannes Reibold. Verstehen wir gut!

DBdR_Reibolds_P5_1


Weingut Reibold
Wallstraße 19
67251 Freinsheim
T +49 (0) 6353 1821
www.weingut-reibold.de