Freihaus Brenner

Bad Wiessee am Tegernsee

Das Freihaus Brenner liegt auf 815 Metern Höhe oberhalb von Bad Wiessee und ist eine kulinarische Institution. Christine und Jupp Brenner haben den ehemaligen Bergasthof in ihrem 40-jährigen Wirken zu einem der besten Gasthäuser Deutschlands gemacht. Woher der Name „Freihaus“ stammt, ist nicht ganz eindeutig überliefert. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelte es sich bei dem stattlichen Gebäude um ein lehensfreies Anwesen des Klosters Tegernsee. Dies war von Abgaben befreit – daher wohl der Name.

Das schmucke Freihaus strahlt etwas Nostalgisch-Trautes und gleichzeitig Edles aus. In den holzvertäfelten, elegant eingedeckten und üppig dekorierten Stuben herrscht pure Wohlfühlatmosphäre. In den Sommermonaten stiehlt ihnen allerdings die weitläufige Terrasse die Show, denn das Panorama ist schlicht atemberaubend. Im Osten erhebt sich die imposante Bergkette der Alpen, im Westen schmücken blumenübersäte Wiesen die oberbayerische Bilderbuchlandschaft und dazwischen glitzert majestätisch der Tegernsee, auf dem spielzeugkleine Segelboote lautlos dahingleiten.

Die beiden Küchenchefs Daniel Bößbar und Dirk Welker beherrschen die Klaviatur der regionalen Klassiker vom Blutwurstgröstl über die glacierte Kalbshaxe bis hin zur knusprig gebratenen Bauernente. Erstklassige Grundprodukte, beste Zutaten und sorgfältige handwerkliche Fertigung sind dabei die Basis ihrer Arbeit. Wer es kreativer mag, freut sich über saisonale Gerichte mit mediterranen und teils asiatischen Akzenten. Erfrischend das Zweierlei vom Yellow Fin Thunfisch, einmal als Filet kurz angebraten, einmal als Tatar – flankiert mit knackigen Gurkenspaghetti, Apfel-Wasabieis und Chilisauce. Das gebackene Kalbsbries auf grünem Spargel mit Sauce Hollandaise haben wir nirgendwo besser gegessen und der zarte Kalbstafelspitz mit Spitzkohl und Meerrettich-Kartoffeln war einfach nur köstlich.

Zum süßen Finale glänzte ein Rhabarber-Erdbeer-Cramble mit Vanille-Créme frâiche und Eiscreme. Die Weinkarte ist ebenso vorzüglich wie der freundliche und aufmerksame Service.

Das Freihaus lebt von und mit seinen Betreibern Christine und Jupp Brenner, die das Edle der Gastfreundschaft in den Mittelpunkt stellen. Unterstützt werden sie dabei seit einigen Monaten von dem jungen Tölzer Max Jäger und seiner Frau Katharina. Mit ihnen haben sie zwei kompetente wie sympathische Persönlichkeiten in zentralen Positionen, die das bewährte Konzept auf dezente Art auffrischen und einmal die würdige Nachfolge im Traditionshaus antreten könnten.

Das Freihaus Brenner ist eine Collage aus zeitgemäßer Küche und herzlichem Service, aus eleganter Gemütlichkeit und unaufdringlicher Gastfreundschaft, die überzeugt. Eine bewährte Adresse für Freunde des guten Geschmacks.


Freihaus Brenner
Freihaus 4
83703 Bad Wiessee
T 08022 86 56 0
www.freihaus-brenner.de

Öffnungszeiten
Täglich von 9.00 bis 23.00 Uhr. Dienstag Ruhetag