Aufberg Chalets

Zeit fürs Wesentliche


Ein Urlaub ist dazu da, den Blick wieder aufs Wesentliche zu lenken. Die Langsamkeit wiederzuentdecken, die Zeit endlich mal bewusst auszukosten anstatt sie nur abzusitzen. Nirgendwo geht das besser als in den Alpen – und an wenigen Orten in diesem Gebirge wirkungsvoller als in den Aufberg-Chalets. Inmitten der Hohen Tauern unerreicht malerisch und spektakulär gelegen, empfangen die beiden Chalets auf 1.113 Metern Seehöhe – und lassen den Alltag mindestens ebenso weit unter sich zurück.

In der Luft liegt der frische Duft der Bergwelt, ringsum betört ein Weitblick, an dem man sich wohl nie sattsehen wird: Kaum eine Autostunde südlich von Salzburg recken sich zwei Häuser in die Höhe, die den traditionellen Stil der Pinzgauer Berghütte verinnerlicht, überdacht – und dann vollkommen neu interpretiert haben. Soll heißen: Schon im Fundament der Chalets findet eine sinnige Verschmelzung von gestern und heute statt, alles kulminiert in einer architektonisch aufwändigen, sofort in seinen Bann ziehenden Verschmelzung der Kernbegriffe Tradition und Moderne.

Klare Linien, reduziert aufs Wesentliche, mit viel Holz, großen Fenstern und einem warmen Lichtkonzept: Wer eine der vier eigenständigen Wohnungen in den Aufberg-Chalets der Familie Unterberger bezieht, der spürt deren Wirkung sofort: Die Gedanken, sie beruhigen sich, der Atem, er geht langsamer, der Blick, er schweift genussvoll. So zurückhaltend das Design-Ambiente auf den ersten Blick auch wirken mag, so luxuriös und wirkungsvoll ist es. Panoramafenster, offene Kamine oder freistehende Badewannen, Sauna oder Patio mit unbeschreiblich schönem Ausblick, voll eingerichtete Küchen; dazu die Ruhe und Abgeschiedenheit eines privaten Zuhauses fern jedweden Trubels: Entschleunigen wurde hier mal so eben neu erfunden!

Der Luxus der Einfachheit, hier wird er neu definiert. Nichts lenkt ab, nichts stört, nichts hindert die Gäste daran, sich auf sich und auf die alpine Umgebung zu konzentrieren, in der sie sich befinden. Natürlich auch unter freiem Himmel: Direkt vor der Haustür lockt ein Wanderweg auf die Schmittenhöhe, wer lieber mit Brettern unter den Füßen unterwegs ist, dem liegen gleich drei große Skigebiete direkt zu Füßen. Und weil es im Urlaub ja auch darum gehen soll, verwöhnt zu werden, empfangen die Unterbergers um 20 Minuten entfernten Taxhof nach allen Regeln der österreichischen Gastfreundschaft. Was jetzt noch fehlt? Nichts. Absolut nichts.


info@aufberg.at
zur Website