Gut Kaltenbrunn

In Bayern der schönste Ort der Welt

Wenn man von der Terrasse am Nordufer über den See schaut und der Blick über die sanft geschwungene Bergkulisse schweift, dann wähnt man sich einen Moment lang in einer wie vom Heimat-Schriftsteller Ludwig Ganghofer kunstvoll verklärten Bilderbuchlandschaft. Mit dem Unterschied, dass die wahre Geschichte kein absehbares Ende nimmt. Sie hat gerad erst begonnen.

Nach zehnjährigem Dornröschenschlaf hat der Münchner Gastronom Michael Käfer das historische Gut Kaltenbrunn im Sommer 2015 behutsam wachgeküsst. In mehreren Abschnitten wurde der denkmalgeschützte Vierseithof mit einem umfangreichen Gastronomie- und Veranstaltungsangebot sensibel revitalisiert. Das feinste Fleckchen Tegernsee. In Bayern der schönste Platz der Welt.

dbdr_marktplatz_gut-kaltenbrunn_b_0

Das Gut ist ein Refugium für Genuss und Lebensfreude, ein Ort der herzlichen Begegnung und Geselligkeit – eingebettet in ein kulinarisches Erlebnis, das Regionalität und Tradition in perfekten Einklang bringt. Der landwirtschaftliche Charakter des Anwesens ist wieder aufgelebt, und mit ihm die lange Biografie und ehrliche Rückbesinnung auf ein ursprüngliches Verständnis von bayrischer Lebensart, Kultur und Gastlichkeit. Harmonisch, unprätentiös und von gehaltvoller Schlichtheit. Reduziert, aber anspruchsvoll. Weniger, aber besser. Normalität auf höchstem Niveau.

dbdr_marktplatz_gut-kaltenbrunn_3

Zielgruppen gibt es nicht. Willkommen ist der Mensch, der Service und Qualität nicht als eine Frage des Geldes oder Standes versteht. „Der Tegernsee ist ohne Dünkel. Das gefällt mir als Unternehmer wie Privatmann besonders gut“, kommentiert Michael Käfer, der mit der Region von seiner Kindheit an eng verbunden ist. Seine Idee: ein Konzept für alle. Einheimische und Ausflügler, junge Familien und kulinarische Genießer fühlen sich gleichermaßen wohl an einem Ort, der trotz seiner vielen Facetten eine klare und durchgängige Handschrift zeigt: „Mit Liebe und von Hand gemacht.“

Das historische Ensemble thront am Taleingang bei Gmund oberhalb des Tegernsees. Nach der gelungenen Sanierung vereint es Historie und Gegenwart, authentische Patina und moderne Gastlichkeit – mit einem einzigartigen Seeblick vor prachtvoller Naturkulisse. Gut Kaltenbrunn steht für Genuss im Einklang mit den Produkten der Region. Eine eigens gegründete Erzeugergemeinschaft aus unabhängigen heimischen Betrieben garantiert eine transparente und nachhaltige Landwirtschaft mit tiefstem Respekt vor Mensch und Tier. Doch das grüne Bewusstsein beschränkt sich nicht auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur: Auch das unternehmerische Handeln ist dem Gedanken der Nachhaltigkeit verpflichtet.

dbdr_marktplatz_gut-kaltenbrunn_b_1

Genuss pur: Ob im Gasthaus…

Eine authentische regionale und saisonale Alpenküche mit original bayrischem Zungenschlag genießt man im Wirtshaus mit Gastgarten. Serviert werden zeitgemäß verfeinerte Traditionsspeisen mit Produkten aus dem heimischen Gutsgarten. Das Ambiente ist von bäuerlicher Einfachheit, eine Melange aus schlichter Eleganz und Bodenständigkeit mit viel Liebe zum Detail. Naturbelassenes Holz prägt die Gasträume, aus denen der Blick durch bodentiefe Fenster auf ein atemraubendes Panorama fällt. Die Gutsküche gefällt durch raffinierte klassische Gerichte, bei denen die Klarheit und Güte des Produkts im Vordergrund steht.

oder im Biergarten

Auf der Panoramaterrasse erlebt der Gast bayrische Lebenskultur abseits des Mainstreams. Der Biergarten ist die erste Visitenkarte des Hauses. In ihm spiegelt sich die gesamte Philosophie von Gut Kaltenbrunn: persönlich, ehrlich, echt. In einzigartiger Atmosphäre genießen bis zu 500 Gäste frische regionale Feinkost zu fairen Preisen. Ein anderes Vokabular, aber die gleiche kulinarische Sprache: Die Speisen sind ebenso hochwertig und handgemacht wie drüben im Wirtshaus. Bei einer individuell zusammengestellten Brotzeit mit raffinierten Überraschungen schmeckt der Blick über den Tegernsee gleich nochmal so gut.

dbdr_marktplatz_gut-kaltenbrunn_2

Kultur-Gut

Das historische Ensemble ist nicht nur ein wertvolles Kulturgut, sondern auch ein wunderbarer Platz für Feste und Veranstaltungen aller Art. In vielfältig nutzbaren Räumen treffen sich kleine und große Gesellschaften zum stilvollen feiern und kulinarischen Genießen. Der über 800 Quadratmeter große ehemalige Rinderstall präsentiert sich als eindrucksvolles Kreuzgewölbe und weiß strahlende Säulenhalle. Die darüber liegende Tenne weist noch einmal 50 Quadratmeter mehr auf. Zusammen bietet diese außergewöhnliche Eventfläche Platz für mehr als 1500 Personen. Die gewaltige Dachkonstruktion blieb bei der Sanierung offen und vermittelt heute einen Eindruck davon, wie aufwändig dieses historische Gebäude einst erbaut wurde. Auf beiden Ebenen sind Feste mit maximalem Gestaltungsspielraum möglich. In die Tenne können sogar Fahrzeuge gefahren werden. Der Innenhof ist ein idealer Ort für Open-air-Konzerte, Musikfeste und Opernaufführungen.

Der beständige Wandel und die Weiterentwicklung sind seit Jahrhunderten ein Markenzeichen von Gut Kaltenbrunn. Weitere Projekte stehen ins Haus. Alle unter dem Vorzeichen von Nachhaltigkeit und Natur. Das Ensemble bleibt in Bewegung. Fortsetzung folgt.


www.feinkost-kaefer.de/gutkaltenbrunn