Hotel Der Blaue Reiter

Kunstwerk mit vier Sternen


Hotels können inspirierend sein. Sinnlich, eindrucksvoll und ausdrucksstark. Das Designhotel der Blaue Reiter verbindet die Lebensfreude und Ästhetik der gleichnamigen Kunstvereinigung mit der Wohnkultur des 21. Jahrhunderts. Franz Marc, Paul Klee und Wassily Kandinsky wären wahrscheinlich Dauergäste in dem 4-Sterne Superior-Domizil in Karlsruhe, das beim Grand Prix der Tagungshotellerie drei Mal in Folge als bestes deutsches Tagungshotel ausgezeichnet wurde.

Alles begann 2001 mit einer großen Idee. Iris und Wolfgang Fränkle eröffneten mitten im Stadtteil Durlach ein modernes, kunstgeprägtes Designhotel mit 39 Zimmern. 2006 übernimmt Sohn Marcus Fränkle, der das Hotelfach von Grund auf in renommierten Häusern – unter anderem im Grand Hotel Esplanade in Berlin – gelernt und bereits bei der ersten Erweiterung 2007 entscheidend mitgewirkt hat. Der Junior ist ein waschechter Durlacher aus einer Familie, in der die Leidenschaft zur Kunst offenbar genetisch verankert ist. Ausstattung und Farbenspiel des Interieurs sind eine feine Hommage an die expressionistische Künstlergruppe, deren Ansatz es war, mit alten Traditionen zu brechen und neue künstlerische Ausdrucksformen zu entdecken.

Auch das eigentümergeführte Hotel erfindet das Genre ein Stück weit neu. Statt Standardisierung und Uniformität atmen die Zimmer und Suiten Individualität in ihrer schönsten Form. Die farbliche Komposition des jeweiligen Raums korrespondiert feinfühlig mit den Gemälden an der Wand. Keines gleicht dem anderen, jedes ist originär. So wie die sehr unterschiedlichen und eigensinnigen Maler, die im Kreis des Blauen Reiters eine Schnittmenge gefunden haben. Im Hotel sind es die dominierenden warmen Farben, die hochwertige Ausstattung und das helle Ambiente, das sämtliche Zimmer vereint. Sehgenuss und Komfort gehen Hand in Hand.

Inzwischen hat sich die Fläche des vielfach ausgezeichneten Hauses mehr als verdoppelt. Mit dem 2009 eröffneten Tagungszentrum KunstWerk in der alten Pfaff-Nähmaschinenfabrik und der 2011 erfolgten Hotelerweiterung KUBUS (Kunst & Business) bietet das Hotel insgesamt 83 Designzimmer und Suiten sowie über 750 Quadratmeter multifunktionale Tagungs- und Eventfläche. Individualität, Charakter und Persönlichkeit prägen den spezifischen Stil des Hauses. Ein Gesamtkunstwerk zum Wohnen für Gäste, die hier einen modernen musealen Charme genießen. Und vielleicht von Kandinskys farbstarken Improvisationen träumen.


info@hotelderblauereiter.de
zur Website