Niedermairhof

Neues Glück in alten Mauern


Jeder von uns hat ihn gern um sich, den Geist einer vergangenen Zeit. Es ist eben eine ganz bestimmte Aura, die alte Bauwerke umweht, eine Aura, die uns einen wohligen Schauer beschert und das Gefühl von Beständigkeit, Sicherheit verleiht. Und von Heimat. So fühlt auch Kathrin Mair aus dem malerischen Bruneck in Südtirol. Den alten Niedermairhof kennt sie solange sie denken kann, verbindet ein wertvolles Heimatgefühl mit dem großen Anwesen. Umso schmerzhafter muss es für die junge Frau gewesen zu sein, den prächtigen Hof leerstehen zu sehen, ein ungenutzter Hort der Erinnerung. Kurzerhand nahmen sie und ihr Mann sich der Sache an, stecken ihr Leben, ihre Ressourcen und all ihr Herz in das Gebäude – und holten den Niedermairhof vor rund zwei Jahren aus seinem 15-jährigen Dornröschenschlaf.

Heute ist das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert durchaus noch als der imposante Hof wiederzuerkennen, der so viele Jahrhunderte das Ortsbild hier in Bruneck maßgeblich prägte. Dennoch ist nichts mehr so, wie es mal war: Mair und ihr Mann haben aus dem Ort eine traumhaftes Bed & Breakfast gemacht, eine Boutique-Unterkunft voller historischem Zauber und modernster Ausstattung. Sorgfältig und vorsichtig haben sie entfernt, was weg musste, haben modernisiert, was veraltet war – und dabei stets penibel genau darauf geachtet, dieses lebendige Geschichtsbuch nicht seiner Identität zu berauben.

Die Mühen haben sich gelohnt: In acht individuellen Zimmern und Suiten lässt es sich rekordverdächtig geräumig und wunderbar gemütlich wohnen, wie von selbst vermählen sich historische Details und moderne Accessoires miteinander. Immer darauf bedacht, der umliegenden Natur einen würdigen Ort zu bescheren, fügt sich der Niedermairhof harmonisch in die Landschaft hier an den Dolomiten ein. Viel Holz und alter Stein, aber auch moderne Elemente wie Glas und Metall haben eine neue stilistische Sprache erschaffen, über die man als Gast nur staunen kann. Uralte Möbel und zeitgeistiges Design begeistern uns zumindest ebenso wie das herrliche, hausgemachte Frühstück oder dieses unschlagbare Gefühl von lebendiger Geschichte und bewahrter Tradition.

Wer hier inmitten des betörend schönen Pustertals also mal ganz besonders logieren will, wer den alten Geist des ehrwürdigen Städtchens Bruneck am eigenen Leib spüren will, wer dem alten Südtirol auf die Schliche kommen will, ohne dabei auf die Errungenschaften der Gegenwart zu verzichten, der wird im neuen Niedermairhof alles zum Winterglück oder zur Sommerfrische finden. Und mit dem guten Gefühl nach Hause fahren, einen wahrhaft einmaligen Ort gefunden zu haben.


welcome@nmhof.it
Zur Website