Restaurant Riva im Kaisergarten

Ein Abend am Meer

Es gehört selbst in der deutschen Toskana mehr als nur ein wenig Fingerspitzengefühl dazu, mediterrane Küche mit internationalen Akzenten überzeugend und originell umzusetzen. Im Riva, dem hauseigenen Restaurant des eleganten Hotels Kaisergarten mitten in Deidesheim, weiß man, dass es nicht damit getan ist, Carpaccio und Risotto auf die Karte zu setzen und die Pasta im Großmarkt zu kaufen. Ein gastronomisches Konzept will eben durchdacht sein – und genau damit kann das Riva glänzen. Auf der Karte tummeln sich gebratene Jakobsmuscheln mit Curry-Blumenkohl, Haselnüssen und Kapern, Barbarie-Ente mit Mais, Pak Choi, Kumquats und gebackener Polenta oder eine überraschende Vitello Tonnato-Hausmarke (mit Yellowfin-Thunfisch,Tomaten und Oliven-Kapern-Vinaigrette), selbst das klassische Rindertatar brilliert dank getrockneten Tomaten und Krustenbrot.

Obwohl man noch einige weitere Worte über die Küche verlieren könnte, obwohl man eigentlich hervorheben sollte, dass die Pasta natürlich hausgemacht und selbst die Pizza eine neapolitanische Wucht ist, muss an dieser Stelle außerdem auf das gelungene Gesamtbild des Restaurants eingegangen werden. Das ist, nicht nur für ein Hotelrestaurant, eine Wucht: Stilvoll, ohne übertrieben zu wirken, mit klaren Linien und hellen Farben. Hier nimmt man gern Platz, hier ist man gern Gast. Auch dank des herrlich unkomplizierten Servicepersonals, das leger und kompetent Weine aus der Pfalz, Italien oder Spanien kredenzt – mit klarem Fokus auf den Eigengewächsen dieser unvergleichlichen Region. „Die Welt gehört dem, der sie genießt“, sagt man im Riva dazu – und trägt tagein, tagaus seinen Teil dazu bei, dass die Gäste zu Welteroberern werden.


www.kaisergarten-deidesheim.com