Severin*s Resort & Spa

Ein Juwel im Watt

Der Sylter Kapitänsort Keitum ist das oft zitierte, unglaubwürdig malerische, reetgedeckte und geschichtsträchtige Vorzeigedorf im Sylter Watt. Alles, was man mit der legendären Insel in Verbindung bringt, scheint hier lebendig. Ein Elysium der Ruhe direkt am Wattenmeer. Hier, keine 50 Meter vom Keitumer Kliff entfernt, breitet sich das Severin*s Resort & Spa auf rund 30.000 Quadratmetern aus, ein neu geschaffener Ort des Rückzugs, der Erholung und der Sylter Eleganz. Kein Schickimicki, kein puristischer Luxus, sondern echte friesische Gemütlichkeit hat das aufwändige Bauvorhaben beherrscht, das Ergebnis ist ein Ort, der auf Sylt ohne Gleichen ist. Durchatmen – hier ist es noch uneingeschränkt möglich.

Unter dem längsten zusammenhängenden Reetdach Europas gruppieren sich 62 Zimmer, 27 Studios, Villen und Appartments in einem verbundenen 5-Sterne-Superior-Gebäudekomplex, das lichtdurchflutete Schwimmbad, der großzügige Spa-Bereich und kleine, aber feine Aufmerksamkeiten wie Hundeduschen heben das Severin’s weit über artverwandte Resorts. Der Luxus, er wird ernst genommen hier in Keitum, dennoch will Direktor Christian Siegling ganz bewusst keinen Ort einzig für die blasierte Noblesse aus aller Welt schaffen. Es soll ein Treffpunkt sein für all diejenigen, die Erholung, Zerstreuung und Beruhigung auf diesem einzigartigen Eiland suchen und dabei eben nicht in einem sterilen und überfrachteten Prunk-Bunker unterkommen wollen.

_DBdR_Marktplatz_Severins_15

Diese Linie zieht sich auch durch die Gastronomie des Hauses. Die beiden Restaurants Tipken’s und Hoog stehen seit kurzem unter der Führung von Benjamin Zehetmeier, einem 29-jährigen Nachwuchstalent, dessen Handschrift sich schon jetzt in der kulinarischen Route bemerkbar macht. Leger und locker soll es zugehen, ohne Abstriche bei Qualität und Auswahl der Speisen und Weine zu machen. Im Tipken’s warten abends mehrere kleine Vorspeisen nebst Hauptgang und Dessert auf die Gäste, Wildfang-Steinbutt oder Filet vom Holsteiner Weidekalb werden begleitet von Tropfen auf dem mit 700 Weinen bestückten Hauskeller. Das Restaurant Hoog bietet beste Sylter Küche im ansprechenden Bistro-Stil – hier darf es gerne eine Keitumer Fischsuppe sein. Schnörkellos, ehrlich, einfach gut. Ein Anwesen, neu gebaut und doch bereits ein unersetzlicher Teil dieser einzigartigen Naturlandschaft. Zu schön, um wahr zu sein? Nun, nicht ganz. Aber fast.


info@severins-sylt.de
www.severins-sylt.de