Hotel Son Amoixa Vell

Ein Stück mallorquinische Seele

Es ist ein wahrgewordener Traum. Ein kleines Paradies inmitten der verschwenderisch schönen Natur Mallorcas. Wer als Reisender im Finca-Hotel Son Amoixa Vell gastiert, hat einen dieser raren Orte gefunden, an dem die mallorquinische Seele sofort spürbar ist, an dem der originäre Herzschlag der Balearen so kräftig zu spüren ist wie eh und je. Der Duft von Mandel- und Feigenbäumen, von Zitronenbäumen und Olivenhainen umweht das weitläufige, parkähnliche Anwesen, auf 160.000 Quadratmetern Land hat sich diese bezaubernde Boutique-Hotel niedergelassen, um seinen Gästen das Beste vom Besten zu bieten: Unaufgesetzter, genussvoller Luxus, Ruhe, Entspannung und ein Stück vom echten Mallorca, das die meisten nie zu sehen bekommen.

Mal ganz zu schweigen von der Romantik, versteht sich. Was das Ehepaar Claudia und Manfred Bangerth mit diesem herrschaftlichen Landgut aus dem 16. Jahrhundert angestellt haben, ist so ziemlich das Schönste, was solch einem Anwesen passieren kann. Mit großen Mühen, sorgsamer Arbeit, einer Menge Herzblut und Liebe zu den kleinsten Details wurde das Son Amoixa Vell Stück für Stück zu einer Herberge für die besonderen Ansprüche, zu einem Refugium, in dem es sich wunderbar träumen, von dem aus sich aber auch die unvergleichliche Insel bestens erkunden lässt: Nach nur fünf Kilometern erreichen die Gäste Manacor, bekanntlich die Stadt der Perlen, überdies liegen die drei Traumstrände Cala Romántica, Cala Anguila und Cala Mandía wenige Autominuten vom Anwesen entfernt.

Das will man ja aber vielleicht gar nicht verlassen, so schön ist es: Rund um eine Piazza gruppieren sich das Hauptgebäude, die erlesen bestückte Bar, die Bibliothek sowie die neun Doppelzimmer, drei Suiten, drei Juniorsuiten und ein Appartement, ein Pool und ein Tennisplatz ergänzen das Angebot. Wie alle Gebäude, wurden auch sie behutsam in die Landschaft eingefügt, um das vollkommene Bild mallorquinischer Idylle nicht zu beeinträchtigen. In aller Ruhe beginnt das späte Frühstück mit frischem Orangensaft, frischen Eierspeisen und einem prickelnden Cava, das Restaurant lädt des Abends zu Langostinos, Kaisergranat oder glasierten Wachteln – selbstverständlich umschmeichelt von den passenden spanischen Weinen. Ob man dazwischen nun segeln, golfen, schwimmen, shoppen oder nur auf dem prächtigen Anwesen entspannen war, ist natürlich jedem selbst überlassen. Dafür ist Urlaub ja da. Fest steht nur: Schöner als im Son Amoixa Vell kann er nicht beginnen und enden.


hotel@sonamoixa.com
www.sonamoixa.com