Weingut Braunewell

Alle unter einem Dach


Man muss schon ein besonders empfindungsresistenter Mensch sein, um beim Anblick schier endloser Weinhänge und Rebzeilen im rötlichen Schimmer der Abendsonne nicht ins Schwärmen zu geraten. Familie Braunewell zumindest könnte es nicht verstehen. Sie gehört an vorderste Schwärmfront – und hat aus einem bloßen Beruf eine Berufung gemacht. Eine lebenslange Passion, die mit Einsatz, Eifer und Elan bemerkenswerte Blüten getrieben hat.

Aber vielleicht am besten der Reihe nach: Essenheim im rheinhessischen Selztal ist eine beschauliche kleine Gemeinde mit langer Weinbautradition. Hier wohnt und wirkt auch Familie Braunewell auf ihrem gleichnamigem Weingut. Ihr oberstes Ziel: aussagekräftige, terroirtypische und langlebige Weine, denen man ihre Herkunft Rheinhessen anmerkt und die dennoch etwas Eigenständiges im Glas durchschimmern lassen. Dafür braucht es so einiges. Naturnahes Weinbergs-Management und die Besinnung auf eine natürliche Weinbereitung sind deswegen auch zwei der Ankerpunkte in ihrem Winzeralltag, abgerundet von einer Einstellung, die dem Wein viel Eigenverantwortung zugesteht. Ein Naturprodukt sollte eben auch ganz genau das sein: natürlich!

Gelebte Familientradition ist bei Braunewells kein Wunschdenken, sondern Alltag: Vom Seniorchef Adam über die Betriebsleiter Axel und Ursula bis hin zu den Kellermeistern Stefan und Christian Braunewell, die das Weingut schon jetzt prägend mitgestalten und zukunftsfähig machen, verfolgen alle das Ziel, den Betrieb immer effizienter und die Weine immer besser zu machen. Und wer die Tropfen aus den Top-Lagen Blume oder Teufelspfad mit ihrem unvergleichlichen Terroir und ihrer fruchtigen Eleganz schon mal im Glas hatte, der hat nicht selten einen neuen Wein fürs Leben gefunden. Vor allem Riesling und Spätburgunder verfallen, haben Braunewells zudem ein Händchen für Merlot, Sauvignon Blanc, Portugieser und Silvaner. Die 26 Hektar wollen schließlich vielfältig bestückt sein.

Sicher, über 350 Jahre Weinbautradition hinterlassen in einer Familie deutliche Spuren. Das heißt aber eben noch lange nicht, dass derart gelungene Weine herauskommen wie die, die Braunewells Jahr für Jahr aus den Kellern zaubern. Hier zeigen Stefan und Christian schon jetzt ihr großes Talent: Sie probieren sich gern aus, kombinieren neue Wege mit althergebrachten Riten zu großen Weinen oder auch mal einem sensationell vollmundigen Chardonnay-Sekt. Der Generationenwechsel ist also abermals geglückt. Und die Zukunft kann kommen!


info@weingut-braunewell.de
Zur Website