Weingut Graf von Weyher

Pfälzer Speerspitze

So stellt man es sich mit Sicherheit vor, wenn man noch nie in der Pfalz war: Wein soweit das Auge reicht, sanfte Hügel, verwunschene Wälder, verschlafene und herausgeputzte Dörfchen. Ein Idyll, mit Sicherheit. Aber eben kein künstliches. In Weyher an der Südlichen Weinstraße ist dieses Idealbild der Pfalz noch lebendig. Mittendrin: Die Familie Graf, seit ungezählten Generationen mit Haut und Haar den Reben verschrieben. Vater Otmar, mehr und mehr auch seine Söhne Peter und Jürgen haben in den letzten Jahren mit Hingabe daran gearbeitet, den Namen ihres 500-Seelen-Dörfchens national und international bekannt zu machen. Mit beeindruckendem Erfolg: Unlängst wurde Jürgen Graf, der jüngste im Winzerbunde, der Gesamtsieger des Jungwinzerwettbewerbs der Südlichen Weinstraße – ein schönes Beispiel für den fließenden Generationenübergang und den gesunden Umgang mit Tradition und Fortschritt.

Das ist noch nicht alles, worüber man sich dieser Tage in Weyher völlig zurecht freut. Die gut 16 Hektar Anbaufläche konnten nämlich auch mit einzelnen Weinen beim Wettbewerb »Junge Südpfalz – da wächst was nach« punkten und folgende Auszeichnungen mit aufs Familienweingut nehmen: Der 2015 Granit Riesling machte den ersten Platz, der 2015 Kalkmergel Riesling sicherte sich gleich noch den zweiten. Die Spitzengruppe fest in Grafenhand – eine schöne Bestätigung für die kontinuierlich gute Arbeit, die die Familienbande leistet. Die findet übrigens vorrangig, aber längst nicht mehr exklusiv in der Pfalz statt: Weinbautechniker Peter und Weinbetriebswirt Jürgen Graf reisen jeden Winter als »Flying Winemaker« durch die neue Weinwelt, besuchen große Weinnationen wie Neuseeland, Australien oder Südafrika, um ihre Pfälzer Weinexpertise in Übersee anzubringen und gleichzeitig neue Erfahrungen zu sammeln.

DBdR_Marktplatz_Graf_9

Andere Länder – andere Sitten, dieses Sprichwort sorgt zuhause in der Pfalz für das gewisse Etwas im Glas. Am besten nacherleben lässt sich das natürlich bei einem Besuch im Graf’schen Gutsausschank im heimeligen Winzergarten, der vom 9. September bis zum 23. Oktober täglich geöffnet hat. Hier – an der Quelle, sozusagen – lassen sich die Graf-Weine und -Sekte, Neuer Wein und die rustikale Pfälzer Küche natürlich am besten genießen.


info@graf-von-weyher.de
www.graf-von-weyher.de