20 FRAGEN AN …

Billy Wagner

Wirt | www.nobelhartundschmutzig.com

Auf welche Leistung sind Sie besonders stolz?

Dass meine Frau mich so nimmt, wie ich bin!

Was treibt Sie an?

Die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Ehrgeiz, selbst zu entscheiden und nicht andere für einen selber entscheiden zu lassen.

Ärgern Sie sich über Kritik?

Immmer!

Wohin geht Ihre nächste Reise?

Peru & Mexico.

Mit wem möchten Sie auf keinen Fall am Tisch sitzen?

Das weiß ich nicht, grundsätzlich möchte ich lieber mit Menschen am Tisch sitzen, die ich mag und eine vielfältige Weltanschauung haben, die offen sind und sich nicht vor Neuem oder Anderem fürchten.

Wenn Sie einen Orden verleihen könnten, wer würde ihn bekommen?

Meine Mama.

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsrestaurant?

Das wechselt immer wieder. Aber momentan gehe ich total gerne mit meiner Frau ein gute Flasche Barolo oder Barbaresco bei Nicola Sessa in der „Briefmarken Weine“ trinken. Der wirklich schönste Ort in Berlin.

Der beste Ort für den Ausklang einer durchfeierten Nacht?

In Berlin – VABALI!

Wie kann man Sie kulinarisch verwöhnen?

Käse, Schokolade, Wein.

Wie entspannen Sie?

Berghain.

Angenommen, Sie könnten eine Woche lang jemand anderer sein. Wer wäre das?

Ich will niemand anderes sein. Ich bin der, der ich bin und bin sehr glücklich damit.

Ihre Vorbilder?

Meine Eltern. Wirklich. Immer wieder und immer mehr.

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie?

Handlungsfähig zu sein.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Heringe – ein Portrait von Holger Teschke.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?

Kinder.

Ihr Lieblingsgericht?

Ein gutes Steak, das man zu zweit essen muss und dazu eine feine Sc. Choron.

Ihr größter Erfolg?

Dass meine Frau mich gefragt hat, ob ich sie nicht heiraten mag.

Ihre größte Niederlage?

Dass mein Streben nach mehr andere so abschreckt, dass sie sich von einem abwenden.

Wofür haben Sie kein Verständnis?

Wenn man die Zeit anderer vergeudet.

Welches Talent hätten Sie gerne?

Geduld und Ruhe.