Weingut Bernhart

Grenzenlos gut 


Jedes Jahr aufs Neue sitzen wir beim riskant gemütlichen Hoffest der Winzerfamilie Bernhart und denken uns ganz arbeitswillig, fleißig und strebsam: Über die müssten wir auch endlich mal was schreiben! Jedes Jahr aufs Neue schmeckt es uns dann aber mal wieder so gut, jedes Jahr aufs Neue verweilen wir länger als geplant im lauschigen Hof unter den alten Bäumen. Und vergessen unsere guten Vorsätze dann ebenso schnell wie wir einige Kisten Wein ins Auto geladen haben. Die hallen freilich lange nach und ermuntern uns regelmäßig übers Jahr verteilt, diese Sache endlich mal in Angriff zu nehmen. Irgendwie hat es bisher nicht geholfen.

Bis jetzt! Dieses Jahr lassen wir uns nicht davon abbringen! Dieses Jahr ist es an der Zeit, diese besonderen Weine, diese unglaublich liebenswürdige Winzerfamilie und dieses anheimelnde Örtchen namens Schweigen-Rechtenbach mit einigen Worten zu würdigen. Hier, direkt an der französischen Grenze, gibt es wahrscheinlich mehr Winzer als Kaufleute, gleich um die Ecke liegt dann auch schon das Reich von Friedrich Becker. Wie bei dem, befinden sich auch gut zwei Drittel der Lagen von Gerd Bernhart im Elsass, die Spezialisierung auf die Burgundersorten verwundert bei Kalkböden wie diesen nicht.

Rot wie weiß gelingt den Bernharts gleichermaßen gut, Spätburgunder und Weißburgunder gehören durch alle Lagen und Preissegmente in die Spitzengruppe der Pfalz. Sogar der Weißburgunder-Literwein kann überzeugen, die Muskeln spielen lassen aber natürlich erwartungsgemäß die Großen Burgunder vom Sonnenberg. Nicht, dass Bernharts Riesling nicht könnten, wir sind schließlich immer noch in der Pfalz. Er ist aber eben „nur“ eine weitere Facette. Aber: Das alles sind freilich nur Fakten. Ebenso wie die Tatsache, dass Bernharts knapp 20 Hektar bewirtschaften und seit 2004 Mitglied im VDP sind. Es reicht, um sich auszumalen, dass in Schweigen sehr gute Weine entstehen.

Für den Rest muss man schon persönlich vorstellig werden. Muss Platz nehmen in der hellen Probierstube oder im Hof, muss die herrliche Landschaft hier am äußersten Zipfel der Südlichen Weinstraße auf sich wirken lassen, muss das Miteinander von deutschen und französischen Traditionen und Lebensarten aufspüren. Dann fließt nicht nur ein Wein ins Glas. Sondern ein Stück grenzgängerische Weinbaugeschichte. Und das schon in der vierten Generation.


Weingut Bernhart
Hauptstraße 8
76889 Schweigen-Rechtenbach
www.weingut-bernhart.de